[7 Days 7 Books] Day #6


Der sechste Tag von 7 Days 7 Books ist angebrochen und ich habe wieder das Gefühl, das falsche Buch ausgewählt zu haben. Ich habe bis heute 1:30 Uhr gelesen und bin mittlerweile auf Seite 220 von Zu Wild angelangt. Das Buch ist Teil der Troubleshooter Reihe von Suzanne Brockmann und nicht mein erstes der Serie. Allerdings war "Zu Stark" ein Romantic Supsense Roman und "Zu Wild" ist bis jetzt einfach nur ein ChicLit Roman mit merkwürdigen Seals. In dem Roman gibt es bis jetzt 4 Handlungen: Mark und Lindsay, Sophie und Decker, Tracy und ihr Ex und eine Nebenhandlung über den Serienkiller, der auch irgendwann mal richtig auftauchen soll laut Inhalt.
Mark und Lindsay stehen im Mittelpunkt und die Story ist eigentlich nichts anderes als Junge trifft Mädchen, Junge ist aber immer noch in Highschool Schwarm verliebt, Mädchen verknallt sich in Junge, Junge fühlt sich auch zu ihr hingezogen aber er will eigentlich seinen Schwarm, weil er sich das in den Kopf gesetzt hat, dennoch fängt er mit Mädchen ein Verhältnis an. Zwischendurch wird immer auf seine Größe (ca. 1,70-1,75m) und seinem jugendlichen Aussehen (Er ist 28 sieht aber aus wie 19) herum gerieten, was Mädchen aber nicht stört, da sie selbst nur 1,52m groß/klein ist. Auch die anderen Pärchen sind mit ihrem Melodram beschäftigt und ich wollte das Buch nur noch in die Ecke werfen. Mir ist das einfach zu viel Drama, zu wenig Aktion und Spannung, denn von dem Inhalt aus dem Klappentext habe ich auch noch nicht viel gelesen. Die Figuren haben mich bis jetzt auch noch nicht überzeugt, wie gesagt zu viel Drama, merkwürdige Probleme und nicht nachvollziehbare Denkweisen. Na das kann ja noch was werden *seufz* Ich bin wirklich am überlegen, ob ich das Buch zur Seite legen soll und mir stattdessen ein anderes vornehme. Mehr dazu ihm Update, die hoffentlich anständig aussehen werden, da ich die von der Blogger App aus schreiben muss, da es bis Morgen Nachmittag zu den Schwiegereltern geht und ich will mein Notebook nicht mitschleppen.

Ich wünsche euch einen schönen sonnigen Lesesamstag :)

Update #1 - 19:30 Uhr
Ich habe nicht eine Seite bis jetzt gelesen. Ich habe mir lieber die Hunde geschnappt und bin mit ihnen spazieren gegangen und mein eventuelle Bachelor Thema besichtigt. "Zu Wild" habe ich zuhause gelassen und werde es auch erstmal nicht weiter lesen. Dafür werde ich eventuell "Wenn nur noch Asche bleibt" lesen aber so genau weiß ich es noch nicht, da mein Kindle noch eine große Auswahl bereit hält und ich mich erst noch entscheiden muss :) 

2 Kommentare

{ Bookaddicted } at: 11. August 2012 um 14:26 hat gesagt…

Ganz ehrlich, ich glaube wir alle sollten viel öfter Bücher abbrechen, die uns nicht gefallen. Ich breche auch total ungern Bücher ab, aber warum eigentlich? Für blöde Bücher ist mir meine Zeit einfach zu kostbar und ich glaube, ich muss mir das echt angewöhnen, dass wenn ein Buch mich nach 100 Seiten nicht überzeugt hat, weiterzulesen, es wegzulegen. Dann hätte ich viel mehr Zeit für schöne Bücher, logisch oder? :-) Ich plädiere hiermit klar für WEGLEGEN und such dir was Anderes aus :-)

{ Melanie S. } at: 11. August 2012 um 19:54 hat gesagt…

Ich breche ja auch ganz selten Bücher ab - ich habe halt noch die Hoffnung, dass sich die Geschichte zum Besseren wendet und vielleicht wäre genau das der Fall kurz nachdem ich abbrechen würde ;)
Verrückt, ich weiß, aber das lässt sich innerlich gar nicht mal so leicht abschalten...

Mh, ich glaube von Suzanne Brockmann habe ich vor ziemlich langer Zeit mal was gelesen, aber keinen positiven Eindruck behalten ^^
liebe Grüße

Kommentar veröffentlichen

 

Copyright © 2012 • BuchZeilen • Design by Maria Horn (Original from Dzignine) • Powered by Blogger