Neuerscheinungen im April

4 Kommentare
Jetzt fängt eindeutig wieder de Zeit an, in der wieder verstärkt Bücher erscheinen, die ich gerne hätte. Das sah man schon an den 12 Erscheinungen die mir zusagten. Und 8 davon sind sogar diesen Monat bei mir eingezogen und 3 wurden schon gelesen und 2 angefangen. Im April haben es wieder 12 Romane auf meine Wuschliste geschafft, aber seht selbst...



Nachdem der letzte Satyrroman eher mittelmäßig daher kam, hoffe ich dieses mal, das es besser wird und eher an Teil 1 und 2 heranreicht. "Sündige Lektorin" klingt ganz interessant, wird aber wahrscheinlich erst irgendwann im Laufe des Jahres bei mir einziehen. Nachdem ich den letzten Teil von Alexandra Ivy erst diesen Monat gelesen habe, ist es gar nicht mal so schlecht, dass im April schon der nächste Teil erscheint, obwohl die Serie für mich ein bisschen an Schwung verloren hat. Von Julie James habe ich letzten Jahr schon ein paar Romane gelesen und fand sie alle gut. Diesen hier kenne ich noch nicht, also wird es wohl Zeit, das ich ihn lese. Jedoch weiß ich noch nicht, ob ich ihn mir von Lyx kaufe oder doch eher in Englisch, schließlich habe ich auch die anderen von ihr als Originale. Auf den dritten Teil der Demonica-Reihe bin ich besonders gespannt, denn Wraith ist unberechenbar und deswegen hoffe ich, dass das Buch richtig gut wird. Aber für zartbesaitete ist es bestimmt nichts *lach* Ach ja, die Ghostwalker-Reihe von Michelle Raven geht nun entgütig zu Ende und sobald ich diesen Teil habe, werde ich sie alle am Stück lesen, obwohl ich Teil 1-3 schon kenne. Der nächste Navy Seals Roman von Stephanie Tyler schließt ja irgendwie an den 2 direkt an und ich hoffe, dass die Story so wird, wie ich sie erwarte. "Stormwalker" klingt ganz interessant und ist schon vorbestellt, zudem find ich das Cover ganz hübsch. "Lions - Leichte Beute" ist der letzte Teil der Lions-Reihe und steht schon bei mir im Bücherregal, allerdings habe ich momentan keine Lust es zu lesen. "Flammende Begierde" von Kresley Cole ist relativ spannend auch wenn mir die nachfolgenden Bücher besser gefallen haben. Aber irgendwie hat das Buch was, denn die beiden Protas liefern sich ein gutes Katz und Maus Spiel. "Der letzte Drachenlord" landete letztes Jahr schon auf meiner Liste, allerdings habe ih schon gelesen, dass es nicht so gut sein soll und wie ich selbst gelesen habe, ist der Titel eine Katastrophe, denn er passt überhaupt nicht zum Original. Auf das letzte Buch freue ich mich besonders und müsste in den nächsten Tagen auch hier eintreffen. Ich finde die Bücher von Suzanne Brockmann einfach toll. Dieses hier ist schon etwas älter (1998) aber das muss ja nichts heißen.

6 von den Büchern werden definitiv nächsten Monat bei mir einziehen bzw. sind es schon. Der Rest kann vorerst warten, denn mein SuB will ja auch irgendwann abgebaut werden :)
Weiterlesen »

Leipziger Buchmesse

1 Kommentare
Mein kleiner persönlicher Buchmessenpost, wenn auch ein paar Tage später als ich wollte. Ich musste erst einmal diesen fiesen Messevirus loswerden. Tja, mich haben halt ein paar Leute zu viel angehustet ;)

Der Samstag fing schon gut an. 9 Uhr war Abfahrt, alle waren pünktlich, was nicht immer selbstverständlich ist. Rein ins Auto und los ging es Richtung Leipzig. Allerdings waren wir kaum aus Dessau raus, da haben wir das erste Mal gehalten, denn unser Fahrer dachte, er hätte seinen Haustürschlüssel vergessen. Nach einigem suchen hat er ihn aber gefunden und es ging weiter. Allerdings nur ca. 20 km, denn dann hat er sich gefragt, ob er denn sein Jackett mitgenommen hat, da er es brauchte. Wir also mitten auf der Autobahn auf dem Standstreifen angehalten und nachgeschaut. Ich sag dazu jetzt mal nichts weiter aber ganz ehrlich sowas ist extrem gefährlich und mir reicht ein Unfall alle paar Jahre. Natürlich war das Jackett nicht im Auto, also sind wir an der nächsten Ausfahrt raus und wieder zurück. Um 10 ging es dann an der gleichen Stelle wieder Richtung Leipzig und dieses Mal ohne Unterbrechung. Gegen 11 Uhr waren wir endlich da und mussten uns erst einmal durch die ganzen Cosplayer wuseln. Wahnsinn, wie aufwändig manche Kostüme waren und das die es bei der Wärme den ganzen Tag darin ausgehalten haben.
Aber dann ging es endlich los. Hier ein bisschen geschaut, dort ein wenig gelesen, uns durch, gegen, mit den Massen bewegt und immer wieder über Leute geärgert, die einfach Mitten im Gang stehen geblieben sind, um zu quatschen. Das kann man auch am Rand tun. Was mir zudem negativ aufgefallen ist, ist das viele noch nie etwas von einem Deo gehört haben. Diese Gerüche, furchtbar. Und jetzt weiß ich wieder, wieso ich solche Menschenansammlungen nicht mag. Es ist zu laut, zu eng und es riecht merkwürdig. Aber das gehört einfach dazu *lach*

Meine erste Station war der Elysion Stand in Halle 2, da ich unbedingt "Zwillingsblut" von Jennifer Schreiner signieren lassen wollte. Zum Glück war sie gerade da, also schnell das Buch herausgeholt und gefragt. Allerdings bin ich mir bis jetzt nicht sicher, wie ich den Kommentar der anderen Frau (war übrigens Nina Behrmann aka Kira Maeda) am Stand deuten sollte, als sie das Buch gesehen hat - "Schau mal Jenny, eine PdA Ausgabe!" - und dabei hat sie gelacht. Ja ich habe die ersten Bücher als PdA Ausgaben und nur das dritte als Elysion. Schließlich besitze ich die ersten beiden schon seit Jahren. Wie gesagt, ich wusste nicht, wie ich das deuten sollte aber ich habe jetzt meine Signatur :)
(Anmerkung: Okay ich weiß jetzt, wie ich diesen Kommentar zu werten habe. Hätte ich das mal eher gewusst. Aber vielen Dank für die Aufklärung :) )
Allerdings schlich ich dann noch eine Weile um "Blutflucht: Evolution" von Loreen Ravenscroft herum und konnte mich einfach nicht entscheiden, ob ich es mir kaufen sollte oder nicht und habe mich schweren Herzens erst einmal dagegen entschieden. Was aber nicht heißen soll, dass es nicht irgendwann in mein Bücherregal einziehen wird, denn der Klappentext klingt wirklich toll.

Weiterlesen »

Glücklicher Fehlkauf...

8 Kommentare
Kennt ihr das, wenn ihr eigentlich ein bestimmtes Buch wolltet aber aus versehen ein anderes bestellt habt? Mir ging es vor rund einem Jahr so. Ich wollte eigentlich ein Buch von Julie James, nur ist mit ihr Name nicht eingefallen und ich habe ein wenig bei Amazon gestöbert und dabei ist mir "The Darkest Hour" von Maya Banks in Auge gefallen. Wie gesagt, mir wollte der Name nicht einfallen und weil mir Maya Banks bekannt vor kam, dachte ich, dass es das ist. Also habe ich es bestellt. Erst als ich es bekommen habe, ist mir aufgefallen, dass es das Falsche ist. Mist aber auch. Naja was solls, die Story klang interessant, also habe ich es behalten. Und jetzt ein Jahr später bin ich mehr als froh darüber. Der Roman war großartig und ich hatte nicht mal die Hälfte durch, als ich schon die anderen Teile bestellt habe.

      

Weiterlesen »

Gewinnspiel

Wie ihr sehen konntet, feierte ich gestern meinen ersten Bloggeburtstag. Diese 365 Tage sind nur so an mir vorbeigezogen. Ich habe euch mehr als 65 Bücher vorgestellt, euch gezeigt, was ich gerne lese bzw. gerne lesen möchte.
Dies wäre aber alles ohne euch nicht möglich gewesen. Ein Blog lebt von seinen Lesern, denn sonst verliert man ganz schnell die Motivation und fragt sich für wen man denn dies überhaupt macht. Natürlich macht man das nicht nur für die Leser, sondern auch für sich selbst aber es ist doch schöner, wenn man sich mit anderen Menschen über sein Hobby austauschen kann. Ich danke euch für ein tolles Jahr mit unzähligen Kommentaren :)
Und ich dachte mir, nehme ich doch den Geburtstag einfach als Vorwand für ein kleines Gewinnspiel. Ihr müsst dafür auch gar nicht viel machen. Mir nur 2 kleine Fragen beantworten, die den meisten nicht schwer fallen werden. 

Ersteinmal, was gibt es zu gewinnen?  Wie ihr seht ist es "Night Sky - Sklave des Blutes" von Stephanie Madea. Dies ist der erste Teil der Night Sky Reihe und da im Februar der zweite Teil erschienen ist, dachte ich mir, dass der ein oder andere sich über dieses Buch freuen würde, um die Reihe zu beginnen. Mir hat das Buch gefallen und Teil 2 liegt auch schon auf meinem SuB.

Was ihr tun müsst, um dieses Buch zu gewinnen? Beantwortet mir bitte diese beiden Fragen: Da es in Night Sky um Vampire geht, bezieht sich die erste Frage darauf:
1. Was war euer erster Vampirroman bzw. wie seit ihr auf dieses Genre bzw. auf Vampire aufmerksam geworden? 
Und die zweite Frage interessiert mich besonders:
2. Wie seit ihr auf meinen Blog aufmerksam geworden?

Weiterlesen »

Buchzeilen wird heute 1 Jahr alt...

12 Kommentare
Kaum zu glauben aber mein Blog existiert jetzt genau 1 Jahr. Wo ist nur die Zeit hin? Mir kommt es manchmal so vor, als ob ich erst gestern angefangen hatte, dabei blogge ich schon 365 Tage plus/minus ein paar Stunden.
Und ich hätte vor einem Jahr nicht geglaubt, dass ich es so lange durchziehe, denn meinen Blog davor gab ich schon nach ein paar Monaten auf, da er mich einfach nicht mehr interessierte. Aber dort habe ich auch eher über Nebensächlichkeiten geschrieben, die selbst mir zu langweilig wurden *lach*.

Aber auch mein Baby hatte Anfangs Schwierigkeiten. Da wäre erst einmal der Name: Ich hatte eine Idee aber nachdem ich ein bisschen gesucht hatte, habe ich gesehen, dass es ihn schon gab. Also musste etwas neues her. Also habe ich ihn Anfangs BuchEule genannt. Aber leider war dieser Name auch schon vertreten. Dann halt in Englisch. Und siehe da, existiert auch schon. 
Langsam wusste ich nicht mehr, wie ich ihn nennen sollte. Aber meine Email-Adresse habe ich seitdem behalten, nur falls ihr euch gewundert habt, wieso sie book-owl heißt :) Ich war also immer noch auf der Suche nach einem neuen Namen. Mittlerweile war es schon Ende April und mir ist immer noch nichts gescheites eingefallen. Und wenn ich eine Idee hatte für einen neuen Namen, gab es ihn schon. Extrem frustrierend, da ich auch niemanden nachmachen wollte. Da ich von Anfang an Eulen mit in meinen Header wollte, wollte ich eigentlich auch einen entsprechenden Namen. Wieso eigentlich die Eulen mit hinein mussten? Ich bin eine Nachteule und lese auch gerne mal bis 6 Uhr Morgens.
Ich war also weiter auf der Suche, habe einige Blogs abgesucht und geschaut, ob meine neue Namensidee schon existiert und siehe da, nein es gibt ihn noch nicht. Mein Blog bekam endlich seinen Namen. Aber da ging es erst richtig los. Wie sollte mein Blogdesign aussehen? Die Eulen mussten rein und ein neues Template brauchte ich auch. Also habe ich mir ganz umständlich eins genommen und es so kaputt gemacht, dass es eigentlich nur noch aus einem Hintergrund bestand, welches 5000 px lang war. Nach einer Weile haben mir auch die Eulen nicht mehr gefallen, sie sahen einfach schlecht gemacht aus, obwohl ich lange dran gesessen habe. Also mussten neue Blogheader-Eulen und neue Bewertungseulen her. Gesagt getan. Und siehe, sie wurden niedlicher als gedacht und ich war sehr zufrieden damit. Kurzzeitig bekamen sie die gleiche Bücherfüllung, wie das alte Design, jedoch gefiel mir das nicht so richtig, da man sie nur das Muster nicht richtig erkennen konnte. Also wurden die gebastelten Bewertungseulen etwas modifiziert, die Farben angepasst und siehe da, meine aktuellen Eulchen waren geboren. Und wie ihr mitbekommen habt, benutzte ich das alte Design bis Anfang Februar aber dann musste es meinem Neuen weichen und ich bin mehr als zufrieden damit, da es zwar noch immer auf seine Art verspielt ist, aber auch freundlicher und frischer.

Weiterlesen »

Sydney Croft - Gespielin des Feuers

0 Kommentare
Autorin: Sydney Croft
Titel: Gespielin des Feuers
Originaltitel: Taming The Fire
Reihe: ACRO (Teil 4)
Seiten: 464
Verlag: Heyne
Erscheinungdatum: 03/2012
Preis: 8,99 €
Leseprobe

Inhalt
Sie ist jung, schön und tödlich: Gestaltwandlerin Rik Jaeger kennt keine Grenzen außer der eigenen Leidenschaft. Doch ihre übernatürlichen Kräfte lassen sie zu einer Gefahr werden – für sich und andere. Trance, Agent der Geheimorganisation ACRO, hat den Auftrag, die junge Frau zu beschützen. Leichter gesagt als getan, denn Rik vertraut nichts und niemandem. Aber Trance verfügt ebenfalls über außergewöhnliche Gaben, und noch während Rik versucht, ihn in ein gefährliches Katz-und-Maus-Spiel zu verwickeln, muss sie erkennen, dass sie in Trance ihren Meister gefunden hat. (Heyne)
Review
Sydney Croft ist das Alter-Ego zweier Schriftstellerinnen namens Stephanie Tyler und Larissa Ione. Ihre ACRO Serie wird nicht umsonst als "Erotica meets the X-Men" bezeichnet, denn jeder ACRO-Agent hat seine eigenen spezifischen Fähigkeiten und die Bücher gehören klar zum Erotic Romance Genre, denn an erotischen Szenen mangelt es dem Bücher nun wirklich nicht. "Gespielin des Feuers" ist mittlerweile der Vierte in Deutsch erschienene Teil dieser Serie und nachdem mich die Haupthandlung von "Geliebte des Blitzes" (Teil 3) enttäuscht hatte, bin ich umso erfreuter, dass dieser Teil wieder an den ersten und zweiten Teil heranreichen kann.

Weiterlesen »

[Lesestatistik] Februar 2012

0 Kommentare
Der Monat ist zwar schon über 1 Woche alt aber dennoch will ich euch noch schnell meine Lesetstatistik für den Februar präsentieren.
Wie auch im letzten Monat, habe ich 16 Bücher gelesen, wobei davon 6 kurze Baccara-Romane waren. So für Zwischendurch sind sie ganz gut geeignet, wenn sie sich auch stark ähneln. Ist halt immer nach dem gleichen Prinzip. Die führe ich hier aber nicht extra auf, erstens weil ich nicht mehr weiß wie sie heißen und zweitens nicht nachschauen kann, da ich sie schon zurückgegeben habe. Von meiner kleinen "read-it-in-english"-Challenge habe ich 5 von 10 geschafft.. Wobei, ich habe "Seal of my Dreams" angefangen und die ersten 3 von 16 Storys gelesen :)
Aber fangen wir erst einmal von Vorne an:



"Mitternachtspuren" von Linda Mignani hat mir sehr gut gefallen. Was zum einen an der großartigen Story lag und zweitens an ihrem Schreibstil. Das einzige was mich aber gestört hat, waren die zum Teil sehr abrupten Szenenenden. Aber über die kann ich großzügig hinwegsehen und ich hoffe, dass es noch weiter Teile geben wird. Zu "A Taste of Midnight" brauche ich nichts weiter sagen, denn dieser Kurzroman hat von mir 4 Eulen bekommen. Einfach auf das Bild klicken, dann kommt ihr zu Review. Zu den nächsten 4 Romanen will ich irgendwann noch Kurzreviews verfassen, nur leider komme ich momentan irgendwie nicht dazu. Oder besser gesagt mir fällt nichts auf Deutsch ein. Das Problem habe ich meistens bei englischen Romanen, dass ich die Reviews am liebsten auch in Englisch schreiben möchte aber ich glaube dafür ist mein Englisch noch nicht gut genug. Man würde es zwar verstehen aber jeder der die Sprache beherrscht, wird sich an den Kopf fassen und denken "Was hat die denn da geschrieben?" *lach*. Ich kann aber zu allen 4 sagen, dass sie mir gefallen haben. "Darker After Midnight" empfand ich als viel besser als Hunters Story, wobei das Ende doch sehr überraschend kam.
"Demon From The Dark" war noch der harmloseste der drei Kresley Cole Teile. "Dreams of a Dark Warrior" kam eine Spur härter daher aber ich fand sie gerade wegen der ausweglosen Situation zwischen den Protas gut.
Weiterlesen »

Megan MacFadden - Schattengefährte

2 Kommentare
Autor: Megan MacFadden
Seiten: 448
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungsdatum: 09/2011
Preis: 7,99€

Inhalt
Die schöne Alina wird in ihren Träumen immer wieder von einem Raben heimgesucht, der sich in einen schwarzen Ritter verwandelt, sobald er sich zu ihrem Lager niederbeugt. Als die Burg ihres Vaters überfallen wird, steht sie dem unheimlichen Gebieter ihrer Träume plötzlich leibhaftig gegenüber. Mit geheimnisvollen Kräften besiegt er die Angreifer – und fordert Alina als »Kriegsbeute«. (Amazon)

Review
Als ich mir letztes Jahr das Buch gekauft habe, geschah es recht spontan, da mich der Inhalt angesprochen hatte. Und ich wurde doch stark überrascht, da die Inhaltsangabe zum Inhalt überhaupt nicht passte. Ich weiß gar nicht genau was ich erwartet hatte, aber bestimmt nicht diese Geschichte. Ich warne schon einmal vor, ich spoilere etwas - okay viel ;)

Wie ich schon schrieb, passt die Inhaltsangabe überhaupt nicht zum Inhalt des Buches. Alina träumt tatsächlich von einem Raben aber dies auch nur einmal, denn in den darauf folgenden Nächten erscheint ihr der Rabe als Mensch und sie erwartet ihn, denn sie weiß, das er kein Traum ist.  Seit der zweiten Nacht, in der Alina erkennt, was Fandur ist, kommen sie sich immer näher. Er möchte ihr Vasalle sein und sie willigt ein und verlangt von ihm Antworten, die er ihr aber nur beantworten wird, wenn er eine Gegenleistung erhält. Er möchte ihr Haar berühren, ihre Haut und ihr Augen. Er ist fasziniert von ihr und sie auch von ihm. Zwischen den Beiden entsteht eine zarte Liebe, die jedoch recht seicht dahinfließt. Wahre Emotionen und tiefe Gefühle habe ich vermisst. Auch im Laufe der Handlung ändert sich nicht allzu viel daran.  Auch vertrauten sie sich nicht. Die Charaktere blieben für mich einfach eindimensional und nicht sehr einprägsam, genau wie die Liebesgeschichte. 

Weiterlesen »
 

Copyright © 2012 • BuchZeilen • Design by Maria Horn (Original from Dzignine) • Powered by Blogger