Lara Adrian - A Taste of Midnight

Autorin: Lara Adrian
Reihe: Midnight Breed
Seiten: 76 (Story 62)
Verlag: Dell
Sprache: Englisch
Erscheinungstermin: Dezember 2011
Preis: 1,09€-1,56€

Inhalt
A shimmering holiday gala lights up an ancient castle in the Scottish Highlands, but beautiful widowed Breedmate Danika MacConn feels alone in the crowd. Even among the friends and festivity of the Darkhaven celebration, she can’t forget her lost love, a fallen warrior of the Order. Her brief return to her mate’s homeland has become treacherous after rejecting the advances of a dangerous Edinburgh crime boss with a taste for blood sport. As Danika seeks to expose the vampire and his dark trade, she discovers an unexpected ally in his forbidding, enigmatic henchman, Brannoc, a man who exudes heat, danger, and dark menace—and seems somehow achingly familiar. Bran has his own reasons for wanting to keep Dani out of his employer’s business . . . and his own secrets he means to keep buried. The last thing he needs is to get tangled up with a woman who tempts the wildest part of his Breed nature—especially when that woman is Danika MacConn, the one woman capable of bringing him to his knees.
Kurzreview
"A Taste of Midnight" ist ein kleiner Appetithappen vor "Darker After Midnight", Chase's Story und erschien exklusiv als ebook.

Trotz der Kürze von gerade einmal 62 Seiten war die Novelle sehr lesenswert. Die Story um Danika und Mal setzt nahtlos an "Gejagte der Dämmerung" an und enthält einen winzigen Hinweis auf den folgenden Roman.
Danika spielte im ersten Teil der Midnight Breed Reihe von Lara Adrian eine Randfigur aber war daher gehend wichtig, da der Ordenskrieger und ihr Gefährte Conlan starb. Ich glaube viele haben sich für sie ein Happy End gewünscht, auch mir ging es so und deswegen bin ich glücklich, dass sie es in " A Taste of Midnight" bekommen hat. 
Die Story war kurz aber dafür sehr intensiv, auf viele Einzelheiten wurde verzichtet, doch das minderte nicht den Lesespaß. Lara Adrian beschränkte sich auf das Wesentliche, also auf die rasant entwickelnde Beziehung zwischen den beiden Protagonisten, bei denen es heiß hergeht. Danika und Mal wurden gut dargestellt und ihre jeweiligen Beweggründe so zu handeln, wie sie es taten, detailliert beschrieben. 

Wie gesagt, der Roman war sehr kurz aber dennoch kam es mir nicht so vor. Auch wenn es 300 Seiten gehabt hätte, hätte man es nicht besser umsetzten können. Das Happy End, welches der Leser für Danika haben wollte, hat er bekommen und das verpackt in einer schönen, romantischen und spannenden Story. Einziger kleiner Kritikpunkt den ich habe ist, dass beide Protas plötzlich sehr schnell über ihre Vergangenheit hinweg sehen konnten, obwohl sie so daran gehangen hatten. Aber es war nun mal eine Novelle und da wird nicht alles bis ins kleinste beschrieben, sondern alles sehr kurz gehalten. 

Das Buch ist ganz nett für Zwischendurch, wenn man mal eine Stunde Zeit hat, denn mehr benötigt man nicht um es zu lesen und schafft durch den winzigen Spoiler im Buch einen guten Übergang zu "Darker After Midnight". Vom Sprachlichen würde ich es als einfach einschätzen. Wer nicht so gute Englischkenntnisse hat, wird den Roman dennoch verstehen und nicht daran verzweifeln.

Wer es also nicht mehr bis August und "Erwählte der Ewigkeit" aushält, dem kann ich diesen Überbrückungsroman nur empfehlen ;)

6 Kommentare

{ Melanie S. } at: 7. Februar 2012 um 17:42 hat gesagt…

Mir hat das Buch auch recht gut gefallen und ich kann dir nur zustimmen, es macht wirklich Lust auf den nächsten Teil der Reihe :) (an dem ich übrigens grade lese *g*)
liebe Grüße

{ Niniji } at: 7. Februar 2012 um 17:44 hat gesagt…

Ah! Ein Zwischenroman! :) Ob der auch übersetzt wird...? Bestimmt nicht. Da werde ich wohl meinen iPod und mein englisch bemühen müssen. ;)

Schöne Rezi!

lg
Niniji

{ Mia } at: 7. Februar 2012 um 18:08 hat gesagt…

@Melanie... Bin ja auch gerade am lesen und bis jetzt finde ich ihn wirklich gut und vor allem viel besser als das letzte Buch. Was eigentlich recht Schade ist, da ich Hunter toll finde aber er ist im Buch etwas weichgespült.
Was mir jetzt aber erst auffällt ist, das Chase blond ist und blaue Augen hat. Ich habe ihn mir immer anders vorgestellt, also braunhaarig und dunkle Augen. Habe ich anscheinend nie richtig aufgepasst ;)

@Niniji... Ich könnte mir vorstellen, dass sie "A Taste of Midnight" mit in "Erwählte der Ewigkeit" aufnehmen. Wie gesagt, sind ja nur ein paar Seiten, würde also niemanden stören :)

Liebe Grüße zurück

{ Melanie S. } at: 7. Februar 2012 um 20:55 hat gesagt…

@Mia: von Hunter hatte ich mir auch mehr erwartet und obwohl seine Geschichte einen schöne war, war sie doch nicht so spannend, wie ich es mir erhofft hatte ^^ Ich muss sagen, mir haben die ersten Teile in der Reihe ja allgemein besser gefallen, als die Neueren ;)
liebe Grüße

{ Mia } at: 7. Februar 2012 um 23:24 hat gesagt…

@Melanie... Ging mir genauso. Mich stört momentan einfach, dass die eigentlichen Protas kaum noch Platz in der Geschichte eingeräumt bekommen uns sie zum Teil nur noch die zweite Geige spielen. Okay, die Nebenhandlungen sind wirklich spannend aber früher lag halt das Augenmerk auf die Lovestory.
Bin jetzt auf Seite 130 und ich bin wirklich gespannt, wie es weiter geht und was sich hinter Tavias verbr... (ich spoilere jetzt mal nicht) steckt.

{ Nadine } at: 12. Februar 2012 um 19:45 hat gesagt…

Ich liebe die Romane von Lara Adrian, sie hat mich damals auch dazu gebracht, selbst in diesem Genre zu schreiben und zu veröffentlichen!

LG

Nadine

Kommentar veröffentlichen

 

Copyright © 2012 • BuchZeilen • Design by Maria Horn (Original from Dzignine) • Powered by Blogger