Der November in Zahlen

Ähm, habe ich nicht erst einen Rückblick geschrieben? Kommt nur mir das so vor oder rast die Zeit momentan nur so an uns vorbei? Eventuell erscheint mir das auch nur so, weil ich so viel zu tun habe, wie z.B. mit meinem Praktikum, dass in 5,5 Wochen bzw. 27 Tagen bzw. 216 Stunden auch schon wieder vorbei ist. Und nein, ich zähle nicht mit, dass sieht nur so aus *lach*
Also jedenfalls, lesetechnisch war der Monat wieder einmal sehr ausgefüllt. Aber seht selbst...
Wieder quer durch den Gemüse- bzw. Genregarten :) Aber fangen wir von Vorne an. "Die Eiserne See" zog sich bei mir über fast 2 Wochen, allerdings nur, weil ich das Buch so gut fand und nicht wollte, dass es endet. Der zweiter Steampunk-Roman, den ich gelesen habe und der mir besser gefallen hat als "Steamend". Die Reihe von Sharon Ashwood liegt schon eine ganze Weile bei mir rum und ich hatte zuerst den dritten Teil bekommen aber da ich Reihen gerne chronologisch lese, habe ich mir die anderen Teile auch besorgt. Der erste Teil "Hexenlicht" war zwar gut aber die Figuren wirkten zum Teil sehr flach, dennoch hat das Buch Lust auf mehr gemacht."Wächter der Seelen" Teil 1 war eher mittelmäßig, mal schaue ob es noch besser wird. Der neuste Teil von Kresley Cole war im Originalen irgendwie besser, kann aber auch nicht sagen wieso. Jedoch war es ein guter Abschluss für die Wroth-Reihe innerhalb der Serie. "Küss mich, Werwolf" war auch eher so mittelmäßig, glaub ich jedenfalls, kann mich kaum noch dran erinnern :).
Ohja, "Lions" von G.A. Aiken. Ich hatte mir soviel mehr erhofft. Das Buch war leider etwas enttäuschend, da es so gut wie keine Handlung gab (klick). Per Zufall entdeckt und für gut befunden "Im Club der geheimen Wünsche" von Sharon Page (klick). Und noch ein Buch von G.A. Aiken, der dritte Teil der Dragon Reihe war meiner Meinung nach der beste bisher (klick). Da hat mal wieder bei einer Freundin das "Oh ist das Cover schön" Monster zugeschlagen. Stört mich nicht weiter, so konnte ich es auch lesen. Gut für Zwischendurch, wenn auch die Grundidee nicht so neu ist, aber zum Schluss wurde es nochmal richtig spannend und das Setting hat mir gefallen, konnte mir es sehr gut vorstellen.
Eigentlich wollte ich es nicht lesen aber ich habe es dennoch getan. "Vampirschwur" sollte man aber erst mit dem anderen Buch zusammenlesen, da es einzeln ohne viel Inhalt daher kommt. Der vierte Teil der Dragon-Reihe hat mich leicht irre gemacht. Lag aber eher an Izzy und ihrem blauen Drachen, ansonsten war das Buch gut und an manchen Stellen wahnsinnig komisch. Aber nur um zu erfahren, wie es um die Beiden weitergeht, hab ich mir Teil 5 auf englisch geholt, kann ja nicht sein, dass die das nicht zu Stande bekommen. Beim nächsten Roman kann ich wohl sagen "Ein Satz mit X, dass war wohl nix", hätte ich mir auch sparen können. Aber dazu hab ich im SuB-Abbau #3 schon etwas gesagt.
Als nächstes kam "Vampirdämmerung", Teil 2 von Sharon Ashwood. War auch gut, auch wenn wieder einmal die Figuren eindimensional blieben aber die Serie hat irgendwie was :). Zu Demonica hatte ich ja auch schon etwas gesagt. Das Buch war gut, wenn auch nicht so gut wie Teil 1. Review folgt in den nächsten Tagen.
Nächsten Monat erscheint von Cynthia Eden im Lyx Verlag ein Romantic Suspense Roman und durch Zufall hab ich als Mängelexemplar schon ein Buch von ihr im Regal stehen gehabt. Das Buch war wirklich gut, so eine Mischung aus Fantasy und Romantic Suspense. Freue mich schon auf den zweiten Teil.
Ein Buch unterschlage ich jetzt einfach mal, da ich sonst beim Bild eine neue Reihe hätte anfangen müssen, also gibt es etwas zu dem Roman nächsten Monat.

Aber da der Post ja "Der November in ZAHLEN" heißt, will ich sie euch nicht vorenthalten:
Ich habe 7320 Seiten verteilt auf 17 Bücher gelesen. Das macht durchschnittlich 236 Seiten pro Tag und 431 Seiten pro Buch. Diesmal waren wirklich dickere Bücher darunter. Auf alle Bücher verteilt habe ich durchschnittlich 3,6 Eulen vergeben. Es waren nicht sehr viele wirklich gute Bücher dabei, deswegen fällt das Urteil auch nicht so überwältigend aus.
Meinen Monatsanfnags-SUB von 89 konnte ich um 10  Bücher erleichtern auf 79, dafür stieg er im November auf genau 100 an. Oh Nein, er ist 3-stellig *heul*. Aber da gab es so eine nette Aktion für englische Bücher und ich konnte nicht nein sagen :( Edit: Sind doch "nur" 97, habe vergessen die letzten gelesenen Bücher zu streichen... Sind aber dennoch zu viele ^^

Und ich möchte mich an dieser Stelle bei den fleißigen Leser meines Blogs bedanken. Ihr habt tatsächlich die 10.000 Marke geknackt *freu*

Jetzt erlöse ich euch von meinem Endlospost und wünsche euch einen schönen Dezember ^-^

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

 

Copyright © 2012 • BuchZeilen • Design by Maria Horn (Original from Dzignine) • Powered by Blogger