Der September in Zahlen

*Hüstel* Tja diesen Monat habe ich gerade mal geschafft 3 Reviews zu schreiben. Wieso eigentlich? An mangelnder Lektüre hat es ja nicht gefehlt, eher an Zeit und Motivation. Aber langsam geht es bergauf, 14 Tage meines Praktikums sind um und ich habe mich an das frühe aufstehen gewöhnt und bin auch nicht mehr so fertig, wenn ich nach Hause komme, sodass es im Oktober nur besser werden kann :)
Wie man an der Übersicht sehen kann, stand der Beginn des Monats deutlich im Zeichen des Werwolfes, denn  nachdem mir der erste Teil der Werwolfreihe von Lori Handeland gefallen hatte, mussten nun auch die restlichen 6 Bücher gelesen werden. Mein Liebling dieser Reihe ist Nummer 3 "Wolfsglut", danach baut die Serie zwar nicht wirklich ab, aber er es nicht mehr viel mit Werwölfen zu tun und sie spielen auch eher eine untergeordnete Rolle, aber bevor ich hier was vorweggreife, das eigentlich in die Reviews hinein soll, stoppe ich hier. 
Die Bücher von Eva Isabella Leitold haben mir auch sehr gut gefallen und ich kann es kaum erwarten, bis es weiter geht :)
Total begeistert war ich von dem zweiten Teil der Black Cats Reihe von Leslie Parrish und weil ich einfach nicht auf den dritten Teil warten konnte, der im März erscheinen soll, habe ich mir das Buch in Englisch zugelegt und es war super, wieder sehr überraschend und spannend. 
Auf "Jenseits aller Tabus" von Sandra Henke hatte ich ja schon sehnsüchtig gewartet und anfangs sah es nicht danach aus, dass ich es auch zum Erscheinungstermin bekomme, den Thalia stellte sich mal wieder merkwürdig an. Aber letztendlich hab ich es doch bekommen und ich muss sagen, dass es mir gefallen hat, auch wenn ich zwischenzeitlich etwas verwirrt war, aber zum Schluss hat sich alles geklärt ^^ 
Der letzte Teil der Titan-Sister-reihe von Susan Mallery war meiner Meinung auch der beste der Reihe. Er war komisch und einfach toll. 
"Fesseln der Erinnerung" war mal wieder was ganz anderes aber auch gut und obwohl ich das Buch schon aus dem Englischen kannte, musste ich wieder ein paar Tränchen vergießen, aber wirklich nur ein Paar... Katie MacAlisters "Steamed" war wieder einmal auf ihre typische Art witzig und ich habe fast die ganze Zeit gegrinst beim lesen.

Ein wirklich eindeutiges Highlight in diesem Monat habe ich nicht, denn eigentlich haben mir alle Bücher gefallen, außer, eigentlich will ich es gar nicht mehr erwähnen, "Schwingen der Lust" von Riccarda Blake. Das Buch habe ich abgebrochen, mir hat es schlichtweg nicht gefallen.
Habe ich eins vergessen? Ähm... Nein, obwohl ich anfangs ein Buch unterschlagen hatte :) 

In Zahlen ausgedrückt sah der Oktober wie folgt aus:
Ich habe 5143 Seiten verteilt auf 15 Bücher gelesen. Das macht durchschnittlich 171 Seiten pro Tag und 343 Seiten pro Buch. Auf alle Bücher verteilt habe ich durchschnittlich 4 Eulen vergeben.
Meinen SUB konnte ich um 10 Bücher erleichtern, dafür sind bestimmt genauso viele wieder hinzugekommen. Der aktuelle Stand liegt bei 76 Büchern, ein plus von 2 Büchern zum letzten Monat oder ich hab einfach falsch gezählt letztes mal :). 

Ich hatte diesen Monat ja auch an Myriels SchwerGewicht-Challenge teilgenommen und habe rund 4,5 kg an SUB verloren *lach* Eventuell mach ich bei der Neuen auch mit, aber da ist noch nicht heraus um was es geht.

Für Oktober hab ich mir vorgenommen mehr zu schreiben und damit fange ich auch gleich morgen an, denn ich arbeite eine Teil meines Rückstandes auf. Lesetechnisch muss ich "Plötzlich Fee" lesen, sonst massakriert mich eine Freundin, da ich es noch nicht gelesen habe, obwohl ich das Buch schon seit 1 1/2 Monaten hier herumliegen habe... Ansonsten weiß ich noch gar nicht was ich lesen werde, aber wie man sieht hab ich genug zur Auswahl und entscheide spontan...:D
 

2 Kommentare

{ buchverliebt } at: 30. September 2011 um 18:54 hat gesagt…

Sind die Bände von "Team Zero" echt so gut? Ich spiele nämlich mit dem Gedanken sie mir zuzulegen bin mir aber noch unsicher. Vielleicht kannst du mich überzeugen?! :D

Liebe Grüße
Sarah

{ Mia } at: 30. September 2011 um 19:47 hat gesagt…

Also ich mochte sie... Sind irgendwie eine Mischung aus Black Dagger, Lara Adrian, Seal Büchern mit einer Prise Filmbeispielen (Die Autorin sieht anscheinend gerne Filme und das merkt man und das meine ich nicht negativ, mich brachte das immer zum schmunzeln)...Irgendwie interessant und die Mischung macht es einfach :) Und die Protagonisten sind gut gewählt, passen zusammen...
Spannend sind sie definitiv, also gute Romantic Fantasy Romane ^^

Liebe Grüße zurück

Kommentar veröffentlichen

 

Copyright © 2012 • BuchZeilen • Design by Maria Horn (Original from Dzignine) • Powered by Blogger