Der August in Zahlen

Und wieder ist ein Monat rum. Wenn man bedenkt, dass in nicht mal 4 Monaten das Jahr auch schon wieder vorbei ist. Wahnsinn wie schnell die Zeit doch vergeht :)

Lesetechnisch war der August gar nicht so schlecht, auch wenn ich mich immer noch frage, wie ich trotz des Stresses so viele Bücher lesen konnte. Wieder einmal war die Mischung ziemlich Bund, auch wenn ich irgendwie das Gefühl habe ausschließlich Romantic Suspense Romane gelesen zu haben. Aber wie man an der Liste sehen kann, war dem nicht so.


Mein Highlight diesen Monat war definitiv "Skinchanger: Wildes Blut" von Pandora Winter. Flop und abgebrochen "Zwischen Sehnsucht und Verlangen" von Nora Roberts, aber dazu gibt es noch einen ExtraPost.
Wie man ganz gut sehen kann, hab ich im August meinst Reihen und Fortsetzungen gelesen. Überrascht hat mich die Bullet Catcher Reihe von Roxanne St. Claire, einmal damit angefangen und man kann nicht aufhören. 
Angefangen hab ich "Glühende Dunkelheit" von Gail Carriger und da bin ich mir noch nicht sicher ob ich es überhaupt zu ende lesen werde. Das Cover ist wirklich toll aber die Story und der Schreibstil überzeugen mich noch nicht so ganz. Den zweiten Teil der Werwolfromanreihe von Lori Handeland hab ich auch begonnen und bin momentan bei Seite 100, aber es scheint genauso aufgebaut zu sein, wie der Vorgänger: Starker weiblicher Charakter und unsicherer aber zum niederknien schöner Held. Mal sehen wie sich der Roman noch entwickeln wird, denn ich lese ihn heute noch zu Ende :)

In Zahlen ausgedrückt
Ich habe 4148 Seiten verteilt auf 14 Bücher gelesen, die Angefangenen habe ich herausgelassen. Das macht durchschnittlich 134 Seiten pro Tag und 296 Seiten pro Buch. Auf alle Bücher verteilt habe ich durchschnittlich 4 Eulen vergeben. 
Meinen SUB konnte ich um 10 bzw. 11 Bücher erleichtern, dafür sind bestimmt genauso viele wieder hinzugekommen. Der aktuelle Stand liegt bei 74 Büchern. Wo kommen die eigentlich alle immer her?

Für diesen Monat habe ich schon 3 Bücher vorbestellt, die ich trotz des riesigen SUBs einfach lesen muss. Mehr oder weniger spontan habe ich gestern noch "Schwingen der Lust" von Rebecca Blake bestellt und ich hoffe sehr, dass ich es nicht bereuen werde, denn ein anderer Roman von ihr hatte mir nicht wirklich gefallen und hat schon, dank meines Trödelmarktes, eine neue Besitzerin, der es hoffentlich besser gefällt als mir. 

Auch diesen Monat werde ich wieder bei Myriels Kurzzeit Challenge mitmachen. Diesmal geht es darum seinen SUB von Gewicht zu befreien. Sprich diesmal geht es nicht direkt um die Anzahl, sondern um das Gewicht der Bücher, die gelesen wurden. Ich bin schon mal gespannt, wie viel das am Ende werden wird.  
Eigentlich wollte ich auch bei Buch-Kauf-Frei mitmachen, aber diesen Monat erscheinen viele  neue Bücher, dass ich es sein lasse. Mein SUB schrumpft auch so irgendwie, hoffe ich zumindest. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt :)

Das wird wieder ein sehr lesereicher Monat und ich wünsche euch viel Spaß dabei. 

4 Kommentare

{ D-Rache } at: 1. September 2011 um 15:28 hat gesagt…

WOW 14 ist ja wirklich ne Menge. Respekt. Ich habs gerade mal auf 9 geschafft und fand das schon viel :)

Liebe Grüße,

{ Jazz Winter } at: 1. September 2011 um 16:49 hat gesagt…

Das nenn ich nicht Bücherlesen, sondern Bücher werden hier verschmackofatzt *lach* Aller Achtung!

Liebe Grüße
Jazz

{ Mia } at: 1. September 2011 um 17:31 hat gesagt…

@D-rache
9 sind doch auch eine Menge

@Jazz
*g* ich weiß ich lese zu viel aber bei mir halten Bücher nie sehr lange und da kommt dann schnell mal die Summe zusammen. Versuche diesen Monat auch nicht so viel zu lesen, sonst wird es bald Einheitsbrei. Wie viele liest du den so?

{ Jazz Winter } at: 2. September 2011 um 18:51 hat gesagt…

Wenn ich schreibe, verbiete ich mir das grundsätzlich zu lesen, weil mich das nur aus dem Konzept bringen würde. Bei mir ist das es halt, wenn ich im Schreibmodus bin, schreibe ich sogar, wenn ich nicht am PC sitze. Die Story hängt in meinem Kopf und ich mach mir dann schon Gedanken darüber, wie es am nächsten Tag weitergeht.
Wenn ich lektoriere bzw. ein Buch fertig habe, dann les ich selbst recht viel. Allerdings muss ich sagen, im Moment gibt es kaum was auf dem Buchmarkt dass mich wirklich flashen könnte. Ich hab noch ein bissel was auf dem Nachttisch liegen, aber danach wirds etwas schwieriger, wieder "Stoff" zu finden. Habe auch einige Reihen abgebrochen, weil es für mich, wie du so schön beschrieben hast, langsam Einheitsbrei wird. Auf meinen Nachttisch liegt jetzt noch Tiefer von Megan Hart und einige Recherchebücher aus der BDSM Ecke ;)

Kommentar veröffentlichen

 

Copyright © 2012 • BuchZeilen • Design by Maria Horn (Original from Dzignine) • Powered by Blogger