Lisa Marie Rice - Gefährlicher Fremder

Autor: Lisa Marie Rice
Seiten: 368
Verlag: Egmont Lyx
Preis: 9,95 €

Inhalt:
Seine Liebe bringt ihr Leben in Gefahr. Mitten in einem Schneesturm taucht ein geheimnis-voller Mann in Caroline Lakes Buchhandlung auf. Der attraktive Jack Prescott, der aus dem Nichts zu kommen scheint, zieht Caroline gleich in seinen Bann. Was sie nicht weiß: Jack hat einige wertvolle Diamanten aus Afrika mitgebracht, deren vorheriger Besitzer ihm nun auf den Fersen ist ... (Lyx)

Review:
Nachdem ich den zweiten Teil zuerst gelesen und dieser mir wirklich gefallen hatte, musste ich mir auch den ersten Teil zulegen. Der Schreibstil der Autorin hat mir von Anfang an gefallen und die erotischen Szenen wurden sehr gut ausgearbeitet, wer dabei kalt bleibt hat es nicht anders verdient :)

Das Cover ist typisch für einen Liebesroman. Als Romantic Thrill bzw. Romantic Suspence würde ich ihn nicht bezeichnen, denn ca. 3/4 des Buches wird durch Sex dominiert. Der Thrillanteil ist schwindend gering. Zwischen all den heißen Szenen taucht zwar ab und an der Bösewicht auf, doch diese Passagen hätte ich am liebsten überlesen, denn ich wollte einfach mehr von Jack und Caroline.

Das Buch beginntüber ein Jahrzehnt vor der eigentlich Handlung und erzählt Jacks bzw. Bens (wie er zu dieser Zeit hieß) bittere Vergangenheit. Wie er sein ganzes Leben lang mit seinem alkoholkranken Vater auf der Straße gelebt hatte und wie dieser letztendlich in einem Obdachlosenheim verstarb. Jack war damals schon hart im nehmen, ihm blieb gar nichts anderes übrig und da er nicht so enden wollte wie sein alter Herr, beschloss er einen anderen Weg einzuschlagen. 12 Jahre später ist er ein vollkommen anderer Mensch, er hat einen Ziehvater gefunden und eine ordentliche Karriere beim Militär hingelegt, bevor er bei der Firma seines Adoptivafters einstieg. Seitdem beschützte er hochrangige Politiker in aller Welt. Doch wieder meinte das Schicksal es nicht gut mit ihm, denn sein Vater verstarbt, doch dieser hinterließ ihm die Firma, die Jack allerdings sofort verkauft hat, denn er sieht sich in seiner Zukunft nicht in dieser Branche. Nein er sieht sich an Carolines Seite, die er, seit er sie das erste Mal vor über 12 Jahren gesehen hat, nicht vergessen konnte. Sie nimmt einen beträchtlichen Teil seines Denkens ein. Und  wie es der Zufall will, ist sie weder verheiratet noch hat sie Kinder, denn nicht nur ihm spielte das Schicksal einen Streich, sondern auch ihr. Einst war ihre Familie wohlhabend, doch Fehlinvestitionen vernichtete das Vermögen und ein schrecklicher Unfall nahm ihr nicht nur ihre Eltern, sondern auch ihren kleinen Bruder, auch wenn dieser erst kürzlich an seinen damaligen Verletzungen verstarb.

Bei Jack bin ich zwiegespalten. Ich weiß einfach nicht ob ich seine Obsession auf Carolin niedlich finden soll oder ob es einfach nur gruselig ist, dass ein Typ 12 Jahre lang nur diese eine Frau wirklich begehrt und sich mit einem Highschoolfoto von ihr regelmäßig selbstbefriedigte. Wenn ich dies mal außer Acht lasse, so finde ich Jack und sein verhalten Caroline einfach nur toll. Er ist trotz seiner beachtlichen Größe und Stärke ein so liebevoller, großzügiger und hinreißender Kerl, dass man ihn einfach sympathisch finden muss. Deswegen hab ich seine Obsession auch ignoriert und mich vollkommen auf die zwischenmenschlichen Handlungen konzentriert.
Caroline ist eine sehr großherzige, mitfühlende und offenherzige Person, dass ihr Vertrauen in andere schon fast zu viel des guten ist. Doch sie passt meiner Meinung genau an Jacks Seite. Beide ergänzen sich und fühlen sich erst mit dem jeweils anderen wirklich gut. Beide haben Glück verdient und sie haben es gefunden. Wie gesagt das musste ich alles aus der Perspektive betrachten, indem ich annahm, dass die Beiden sich erst kennengelernt haben, ansonsten ist es wirklich unheimlich. Da verfolgt dich ein Typ 12 Jahre lang in seinen Gedanken und dann steht er plötzlich vor dir und du bist absolut nichts ahnend und dann verliebst du dich auch noch in den Kerl und erfährst später, das er, naja beinahe dein persönlicher Stalker ist, auch wenn er dich nicht wirklich heimlich verfolgt und ausspioniert hat. 

Genau diese Liebesgeschichte zwischen Jack und Carolin nahm wirklich wahnsinnig viel Platz ein, fast schon zu viel. Ich kann wirklich sagen, von diesen 368 Seiten, haben sie es fast 250 Seiten lang nur getrieben. Wobei zwischendurch immer wieder neue Informationen aus ihren früheren Leben zu Tage gelangt sind. Ich beschwere mich gar nicht über diese erotischen Szenen, denn sie waren äußerst detailliert und gefühlvoll beschrieben und absolut heiß. Vor allen wenn man Jacks Gedanken dabei kennt, wirkt es um einiges intensiver. Denn er enthüllt dabei eine ganze Menge von sich und seiner Gefühlswelt.
Das Buch würde ich schon fast in die Erotikabteilung platzieren, denn es ist nicht für Leser unter 18 Jahren geeignet, wie man so schön sagt aber wer achtet da heute noch drauf?

Der Schreibstil der Autorin war auch in diesem Buch wieder sehr flüssig und sehr gut durchdacht. Sie weiß einfach wie man gute Sexszenen inszeniert, bei dem die Gefühle nicht auf der Strecke bleiben. Aber leider litt der Spannungsbogen doch arg an diesen ganzen Szenen. Der Bösewicht Deaver nahm nur einen winzigen Bruchteil im Buch ein und erst als dieser ab Seite 260 wirklich in Erscheinung trat, würde es ein bisschen spannender. Sehr viel Handlung besitzt dieses Buch dadurch leider nicht und auf die ganz große Spannung und Aktion wartete ich vergebens, denn erst ungefähr 20 Seiten vor dem Ende kam Bewegung in die Sache. Mir war vollkommen klar wie das Ende aussehen wird, doch als dieses dann kam, musste ich mich doch stark beherrschen. Was war denn das bitte für ein Ende? Ich weiß ja das Autoren gerne ihren Lesern etwas für ihre Fantasy übrig lassen wollen, aber dieses Ende war so uninformativ. Es gab ein Happy End aber wie es danach weiter geht, keine Ahnung, so viel Fragen bleiben unbeantwortet. Ärgerlich.

Dennoch fand ich diesen Roman gut aber ich würde ihn eher als erotischen Roman mit einem Hauch Thrill bezeichnen. Der zweite Teil gehört aber definitiv in die Romantic Suspense Abteilung und deswegen stört mich die Bezeichnung für dieses Buch nicht weiter,  ich ignoriere das einfach und freute mich über einen netten erotischen Roman.
Also falls ihr über 18 seit und wenn ihr gerne erotische Romane lest und euch wenig Handlung nicht weiter stört, gebt ihm eine Chance, ihr werdet es nicht bereuen, 

Aufgrund des Mangels an Handlung, aber weil mir das Buch ansonsten gefallen hat, vergebe ich 3 1/2 Eulen :)


1 Kommentare Kommentar

{ Lichterzählerin } at: 28. August 2011 um 17:54 hat gesagt…

Ooooh, dein Blog ist wunderschön!!! Wie hast du ihn nur soo toll hingekriegt?
Falls du willst, kannst du dir ja mal meinen anschauen... http://ellis-literaturwelt.blogspot.com/
Ich würde mich sehr freuen!
Lg

Kommentar veröffentlichen

 

Copyright © 2012 • BuchZeilen • Design by Maria Horn (Original from Dzignine) • Powered by Blogger