Suzanne Brockmann - Operation Heartbreaker 08: Mitch

Titel: Operation Heartbreaker 08: Mitch - Herz im Dunkeln
Seiten: 252
Preis: 7,95 €

Inhalt
Wer ist er? Als Navy SEAL Mitch eines Morgens erwacht, ist sein Gedächtnis wie ausgelöscht. Nur einen Zettel mit einer Adresse hat er bei sich – und eine Waffe. Ist er auf der Flucht? Hat er jemanden umgebracht? Es gibt nur eine Möglichkeit: Mitch fährt zu der angegebenen Adresse. Aber auch die schöne Becca Kayes kennt ihn nicht. Allerdings ist sie bereit, ihm eine Chance zu geben. Auf ihrer Ranch zu arbeiten – und mehr. In Beccas Augen entdeckt Mitch die Zuversicht, dass alles gut wird, und die Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft … Was für ihn undenkbar ist, solange seine Vergangenheit im Dunkeln liegt. Denn noch weiß er nicht, was es mit der Waffe auf sich hat. Und ob Becca sich gerade in einen Mörder verliebt. (Mira)
Review
Das Erste was mir aufgefallen ist, als ich das Buch aus dem Umschlag genommen habe war, das es wirklich dünn ist. Die vorherigen Bücher hatten alle um die 300 Seiten und so fällt es doch auf, das eben mal 50 Seiten fehlen. Aber das muss ja nicht schlecht sein, wie dieses Buch zeigt.

Die Inhaltsangabe spiegelt sehr gut wieder um was es in diesem Buch geht. Auch das Cover finde ich wieder schön, auch wenn die Modells den Protagonisten gar nicht ähnlich sehen.

Wer jetzt allerdings eine Story wie aus den anderen Büchern erwartet, wird enttäuscht, denn der Actionteil ist hier sehr zurückhaltend. Was die Handlung aber nicht schadet, denn Suzanne Brockmann hat sich bei Operation Heartbreaker 08 auf die Liebesgeschichte von Mitch und Becca konzentriert. Die aufkeimende Beziehung der Beiden steht klar im Vordergrund und so kann man sich auf die Beiden konzentrieren und wird nicht abgelenkt.

Ich habe Mitch als sehr angenehmen Helden empfunden, der aufgrund seiner Amnesie Zweifel hat was für eine Person er wirklich ist. Er denkt er wäre ein Krimineller. Doch das ist er ganz und gar nicht. Mitch ist wirklich liebenswert und das hat auch Becca sehr schnell herausgefunden. Sie übernimmt in diesem Buch die aktive Rolle, um in der Beziehung weiter zukommen. Das hat mir an ihr wirklich gefallen. Sie nimmt sich was und wen sie will und sie will Mitch, ohne wenn und aber. Sie ist eine der typischen Frauen in solchen Roman, die gerettet werden müssen. Sie zeigt ganz klar und ohne Schnörkel was für eine Frau sie ist und versteckt sich nicht.
Da diese Liebesbeziehung im Vordergrund steht kann man sich gut in die Charaktere hinein versetzen und mitfühlen. Das Ende kam mir dann aber etwas zu abrupt aber wie immer gab es ein Happy End ^^

Für mich war dieser Roman eine nette Abwechslung zu den anderen dieser Reihe. Ich empfand ihn als ruhig, auf Grund der fehlenden Action-Szenen. Die Liebesgeschichte der beiden ist nicht allzu kompliziert und lässt sich gut lesen. Ein schönes Buch für Zwischendurch :)


3 Kommentare

{ Jess } at: 13. Juli 2011 um 14:04 hat gesagt…

Ich empfand dieses Buch als unglaublich angenehm! Vorallem weil es mal so wenig Seiten hatte ;)

Tolle Rezi!

LG Jessi

{ Mia } at: 14. Juli 2011 um 11:10 hat gesagt…

Ja ich glaub "angenehm" kam bestimmt vielen Lesern in den Sinn, als sie dieses Buch gelesen haben. Es war ein netter kurzer Liebesroman ohne großartigen Geschehnisse, die davon ablenken, wie sich die Beziehung entwickelt :)

Danke :)

Grüße Zuück

{ Sunshine444 } at: 14. Juli 2011 um 18:32 hat gesagt…

Tolle Rezi^^ Und deine Eulen sind sooo niedlich (muss ich mal loswerden^^)

Kommentar veröffentlichen

 

Copyright © 2012 • BuchZeilen • Design by Maria Horn (Original from Dzignine) • Powered by Blogger