Stephanie Tyler - Navy SEALS Band 1: Entführt

Seiten: 400
Verlag: Egmont Lyx
Art: Taschenbuch
Preis: 9,99€

Inhalt:
Er fürchtet weder Tod noch Teufel – bis er einer Frau begegnet, die sein Herz entflammt …Navy SEAL Jake Hansen erhält einen riskanten Auftrag: Er soll Dr. Isabelle Markham aus den Fängen von afrikanischen Rebellen befreien. Unter größten Gefahren kann Jake die hübsche Frau retten, die eine seltsame Anziehungskraft auf ihn ausübt. Zurück in der Heimat kommt es zu einem weiteren Anschlag auf Isabelles Leben, und nur Jake steht zwischen ihr und dem sicheren Tod ...

Review:
Ich bin ja bekanntlich schon länger Fan von Seal Büchern und so freute es mich, dass der Lyx Verlag nun diese Thematik in ihrem Genre Romantic Thrill aufgegriffen hat. Navy SEALS wird nicht das einzige SEAL Buch bleiben, schon diesen Monat erscheint mit Seal Team 12 ein weiteres zu diesem Thema und dies steht natürlich auch auf meiner Wunschliste.

In die Handlung des Buches wird man ohne direkte Einleitung hineingeworfen und ist mitten im Geschehen und dies spielt sich in Afrika ab. Die junge Ärztin Isabelle Markhan wurde aus dem Camp für Ärzte ohne Grenzen entführt. Seal Jakes Hansen und seinem Bruder und Sealkamerad, wurde die Aufgabe übertragen Izzy zu befreien und in Sicherheit zu bringen. Was Jake allerdings vorfindet ist selbst für ihn grausam und so schafft er es auch nicht Distanz zu wahren. Isabelle übt trotz ihrer Verletzungen eine Anziehungskraft auf in aus, die er sich nicht entziehen kann. Auch sie ist nicht immun gegen Jake, obwohl sie gerade Schreckliches erlebt hat.
 Nach der Rettungsaktion vergehen 2 Monate bis sich die Beiden wieder begegnen. Isabell versuchte nach der Zeit der Entführung, durch ihren eigenen Bodyguard, mit dem Trauma das sie erlitten hat, mehr oder weniger gut klar zu kommen und so nimmt sie auf drängen ihres Onkels erstmal eine Stelle als Ärztin auf dem Seal-Stützpunkt an, wo sie auch Jake wieder begegnet, den sie nicht vergessen konnte. 
Jake erhält nun den Auftrag auf sie aufzupassen, ohne dass sie etwas davon erfährt. Sie glaubt, derjenige, der sie entführt hat, wurde längst festgenommen. Aufgrund dessen verbringen sie viel Zeit miteinander und langsam fassen Beide vertrauen und kommen sich immer näher, bis es kein zurück mehr gibt.

Jake ist ein sehr verschlossener Charakter, was vor allem an seiner Kindheit liegt, von der man im Laufe des Buches immer mehr erfährt. Auch Isabelle hat Probleme sich zu öffnen und vertrauen in andere Personen zu fassen, den sie zweifelt aufgrund der Ereignisse an ihrer Menschenkenntnis. 
Die Beiden haben zwar Gefühle füreinander, doch so wirklich passiert nie etwas, da Isabelle noch zu sehr unter ihrer Entführung leidet und Jake sich ihr gegenüber distanziert verhält. Doch ab einem bestimmten Zeitpunkt gibt es für beide kein zurück mehr... 

Neben der eigentlichen Story um Jake und Izzy gab es noch eine Nebenhandlung, die sich um Clutch und Sarah drehte. Ich finde persönlich, dass man aus dieser Geschichte auch ein eigenes Buch hätte schreiben können und eventuell geschieht das auch später, da ihr Ende für mich  sehr unbefriedigend war und ich hoffe einfach, dass auch sie ihr Happy End bekommen. 
Auch wurden kurze Passagen über Isabelles Mutter, Onkel, Jakes Vater und ihrem Entführer Rafe eingebaut, die kurz einen Einblick in deren momentane Situationen zeigt.

Das Augenmerk liegt in diesem Buch eher auf die Romantik. Zwar gibt es ein paar spannende Momente, doch sie waren im Gegensatz zur romantischen Seite eher weniger vertreten. Dennoch war es ein gutes und abwechslungsreiches Buch und ich kann es nur weiter empfehlen.


Der zweite Teil dieser Reihe erscheint im Oktober und wird sich um Nick, Jakes "Bruder", drehen.   

Wer nun Geschmack an Seal Büchern gefunden hat, dem kann ich auch die Seal-Bücher von Suzanne Brockmann empfehlen.  

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

 

Copyright © 2012 • BuchZeilen • Design by Maria Horn (Original from Dzignine) • Powered by Blogger